Langholztransporter bei Johannes Koop Fahrzeugbau

Koop-Langholzaufbauten überzeugen durch hohe Qualität, ausgewogene Lastverteilung, hohe Belastbarkeit mit innovativen und individuellen Problemlösungen.

Wir bieten Ihnen Langholzaufbauvariationen mit HUTTNER Nachläufern als Zwangs- oder Selbstlenker und Huttner Kombisysteme als Nachläufer aufsattelbar zum Kurz- und Langholztransport.
Nach Wunsch des Kunden können wir Sattelauflieger von verschieden Herstellern z.B. Schwarzmüller, Huttner oder Wellmeyer liefern. Unsere Kranpartner sind Palfinger/Epsilon, Hiab/Loglift und Kesla.

 

 

Langholzaufbau mit Kesla-Kran

Scania R58LB6x4 HNB

Kran: Kesla 2124 L88 mit Kabine

Langholzaufbau mit Epsilon-Kran

MAN TGS 26.440 6x4BL

Kran: Epsilon S270L/83

Huttner selbstlenker TYP 18-2H

Kombizug Kurz- und Langholztransporte mit Epsilon-Kran

DB 2644 6x4

Kran: Epsilon E300L HPLS 83

Huttner Kombiladebrücke ATLHC-22/9,0

von Kurzholz 2x4bis 5m,

Brücke trennbar zum Transport von Langholz

Kurz- und Langholzzüge vom Schwarzwald in Baden-Württemberg bis Spessart und dem Staatsforst Berchtesgaden in Bayern

Johannes Koop Fahrzeugbau fertigt Kurz- und Langholzzüge für Kunden in ganz Deutschland. Neben Städten wie Bremen, Hamburg, Dresden und München liefert Koop für Forstgebiete wie Spessart und den Schwarzwald sowie für den Staatsforst Berchtesgaden.

Forstgebiet Schwarzwald nahe Stuttgart in Baden-Württemberg- Transport durch Kurz- und Langholzzüge

Der Schwarzwald befindet sich nahe Stuttgart in Baden-Württemberg. Mit 356.000 ha ist er die waldreichste Region in Baden-Württemberg. Die häufigsten Bäume im Gebiet sind die Fichte und die Kiefer. Das Neckarland ist mit 353.000 ha das zweitgrößte Waldgebiet in Baden-Württemberg. Es besteht überwiegend aus Buchen- und Eichenlaubwäldern. Das Holz wird mittels Kurz- und Langholzzüge zu verschiedenen Sägewerken in ganz Deutschland abtransportiert.

Staatsforstgebiet Berchtesgaden in Bayern nahe Salzburg in Österreich- Einsatz von Langholzaufbauten

Das Forstgebiet Berchtesgaden erstreckt sich über das Berchtesgadener Land, den Rupertiwinkel und das östliche Chiemgau. Es liegt im Süden Bayerns und grenzt an Salzburg in Österreich. Das meiste Holz wird in den Bergmischwäldern in den Vorbergen abgebaut. Das Brennholz wird über Langholzaufbauten und -züge zu regionalen Sägewerken gebracht.

Forstgebiet Spessart zwischen Frankfurt am Main und Würzburg in Bayern- Langholzzüge transportieren das Holz

Spessart ist eines der größten Laubwaldgebiete Deutschlands und befindet sich zwischen Frankfurt am Main und Würzburg. Das Gebiet ist 244.000 ha groß. Bayern hat mit 23% der Fläche die dichteste Bewaldung Deutschlands, die vor allem aus Kiefern und Fichten besteht. Nach den Forstarbeiten werden für den sicheren Transport des Holzes modernste Langholzzüge eingesetzt.